COVID-19 und Schwangerschaft

27.04.2021 - Neue Empfehlungen

 

Empfehlungen COVID-Impfungen in der Schwangerschaft:

 

BAG empfiehlt: Aktuell Impfungen von allen Schwangeren im 2. oder 3. Schwangerschaftsdrittel 

  • mit chronischen Krankheiten, die für COVID-19 als besonders gefährlich sind.

  • mit erhöhtem Expositionsrisiko für eine COVID-19-Erkrankung (insb. Gesundheitspersonal)

  • Impfung mit mRNA-Impfstoff. (keine lebenden Viren)

 

Konkretes Vorgehen: 

  • Aufklärung Vor-/Nachteile durch Frauenärztin, Einverständnis mit Unterschrift der Schwangeren. 

  • Impfung in einem Impfzentrum: schriftliche Verordnung durch Frauenärztin  muss vorliegen. 

  • Die Schwangere registriert sich online auf kantonaler Impf-Anmeldungs-Website für Terminvergabe selbst. 

 

Wichtig:

Eine unbeabsichtigte mRNA-Covid-19-Impfung in der Früh-Schwangerschaft ist kein Grund für einen Schwangerschaftsabbruch. Weder in Tierversuchen noch bei bekannten Fällen von Impfungen in der Früh-Schwangerschaft traten bislang Schädigungen der Frucht auf. 

Stillzeit:   

mRNA-Impfungen gegen COVID-19 sind uneingeschränkt möglich. 

Doctor Examining Pregnant Woman